Fridays-klar-schmalf

Wie frei sind wir eigentlich, uns zu ändern?

Vermutlich haben sich die meisten dieser Frage schon einmal, zumindest in einer stillen Stunde, gestellt. Es gibt unendlich viele gute Vorsätze, nicht zuletzt zur Verbesserung der eigenen Lebensführung und für die Umwelt. Und dann gewinnen wieder der Alltag, Routinen und Gewohnheiten die Oberhand. Wie frei sind wir eigentlich, uns zu ändern, fragen wir zwischen Schulterzucken und etwas Scham oder manchmal auch mit Trotz, dass alles so bleiben soll, wie es ist….
Aber die Frage hat ein Störpotential, weil wir, zumindest in Europa, in einer Welt leben, in der individuelle, politische und gesellschaftliche Spielräume für Freiheit noch nie so groß waren und damit Entscheidungsmöglichkeiten eröffnen für Veränderungen, auch wenn der Umfang die Spielräume für freie Entfaltung gesellschaftlich immer noch ungleich und auch ungerecht verteilt sind. Die Störung besteht in dem inzwischen auch fühlbaren Wissen vom Klimawandel, vom ungesunden Konsumverhalten, der Endlichkeit von Umweltressourcen, etc. In dieser Spannung von Einsichten und Gewohnheiten befinden wir uns.
Und dann gibt es auf einmal eine weltweite Bewegung, ausgelöst von der mutigen Greta Thunberg. Fridays For Future hat bis in den Verbrauch von Wattestäbchen und Billigfleisch weit in das individuelle Bewusstsein gewirkt. Und war bereits von Flugscham für Billigurlaube und Inlandsflüge im vergangenen Jahr die Rede, da schafft es ein Virus ganze Flugzeugflotten am Boden zu halten und verändert gravierend Lebensalltag, Arbeitswelt und Konsum. Es ist beeindruckend, welche Bereitschaft entstanden ist…Weiter lesen

Wenn Sie die fünf Veranstaltungen des Frank-Schirrmacher-Forums zur digitalen Medizin nachsehen wollen, finden Sie diese auf dem YouTube-Kanal der Ev.Stadtakademie Darmstadt

Die VI.Darmstädter Werkstatt: Identität und kulturelle Transformation nimmt am 11.01.2021 mit dem Thema:
“Warum die herrschende Vernunft Mythos und Aberglauben nicht vollends entzaubern kann” den Faden der Reihe: Weltuntergang, Apokalypse und Verschwörung – warum Aberglauben und Mythen immer wieder Kraft gewinnen, wieder auf. Der Referent ist Prof. Dr. Alex Demirovic, politikwissenschaftliches Institut Frankfurt.
Die YouTube Adresse: Evangelische Stadtakademie Darmstadt

Der philosophisch-theologische Salon will der scheinbar unphilosophischen Frage nachgehen: Ist der Kapitalismus noch zu retten? Das Programm der Veranstaltungen im Februar 2021/März 2021. Die Reihe beginnt am Donnerstag, den 04.02.2021 mit der Philosophin und Feministin PD Dr. Andrea Günter. Die sechs Veranstaltung werden über YouTube aus der Pauluskirche Darmstadt live, leider ohne Publikum, übertragen. Zu den Veranstaltungen wird wieder ein kleiner Kreis von Gesprächspartner:in eingeladen.

Die YouTube Adresse: Evangelische Stadtakademie Darmstadt